Blick auf Monte Capanne
"Das Barocke der elbanischen Landschaft erklärt sich auf das Natürlichste aus ihrem geologischen Aufbau. Sie besteht fast durchweg aus Gesteinen, die auf dem benachbarten Festland nicht vorkommen, denn sie gehört zusammen mit den anderen Eilanden des toskanischen Archipels mit dem benachbarten Korsika und mit Sardinien, zu einem sehr alten versunkenen Bergland. Sie ist außerdem so reich an verschiedenartigen Gesteinsarten und Mineralien wie kein anderes Gebiet Italiens, die geologische Karte von Elba ist eine der buntesten, die man sehen kann."
Vernon Bartlett: Elba. 1965